Sportverantwortliche sind für den Erhalt des Wettmonopols

Gleich vier Verbände sind auf deiner Seite und sprechen sich eindeutig für den Erhalt des Wettmonopols aus. Doch natürlich gibt es auch einige Bedingungen, an die sich das staatliche Wettmonopol halten soll. So muss der Markt künftig wesentlich kontrollierter öffnen. Das fordern die Verbände DSH, DFL, DOSB und DFB.

Dich wird es freuen zu hören, dass der deutsche Sport weiterhin für den Erhalt des Glückspiels und des Wettmonopols kämpft. Verbände wie der deutsche Fußballbund (DFB) und die bereits oben genannten wollen aber auch verhindern, dass sich das Wettmonopol unkontrolliert ausbreitet. Der Markt soll, wie wir dir bereits mitgeteilt haben, künftig stärker kontrolliert Öffnungen vornehmen und diese Kontrollen sollen vom Statt durchgeführt werden.

DOSB Generaldirektor Michael Vespar sagte dazu: „Dies ist ein Meilenstein in der Debatte um die Zukunft von Glücksspiel und Sportwetten. Der organisierte Sport spricht mit einer Stimme.“ Vesper ist, wie du vielleicht schon weißt, auch der Vorsitzende des DOSB Arbeitskreises für Glücksspiel.

Weitere vier Verbände gehören diesem Kreis an und teilen Vespers Meinung uneingeschränkt. Was das für dich bedeutet? Das Glücksspiel und die Wetten bleiben dir auch weiterhin erhalten. Einziger Unterschied wird künftig sein, dass du noch sicherer bist, denn staatliche Kontrollen sollen illegale Wetten und dergleichen verhindern oder zumindest stark eindämmen.

So kannst du dich ab 2012 noch sicherer dem Wettspiel hingeben und Tipps zu Fußball, Tennis und vielen anderen Sportarten abgeben, ohne Angst vor Betrügern haben zu müssen.

Die vier oben genannten Verbände verfassten gemeinschaftlich eine Stellungnahme und beantworteten dabei 68 Fragen, die ihnen die Ministerpräsidentenkonferenz stellte. So konnte man den Glücksspielvertrag bewerten und sich Gedanken um eine Neuregelung desselben ab dem Jahr 2012 machen.

Wie du vielleicht schon gehört hast, läuft der bisherige Staatsvertrag im kommenden Jahr aus und 2012 soll es dann endlich Neuregelungen rund um das Wettmonopol geben. Geplant ist, die zukünftigen Erträge, die aus dem Glücksspiel resultieren, dem gemeinnützigen Sport zukommen zu lassen – zumindest, wenn es um den Bereich der beliebten Sportwetten geht.

Somit würde der Staat gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und du könntest weiter beruhigt Sportwetten abschließen oder im Lottoladen deine Kreuzchen setzen. All das soll dir sicherer als je zuvor erhalten bleiben. Bist du gar Mitglied in einem Sportverein, so dürftest du dich auch dort auf weitere Vorteile freuen.

Die Erträge aus dem Wettmonopol könnten so zum Beispiel für neue Sportgeräte und dergleichen genutzt werden. Wir dürfen gespannt sein, wie die anstehenden Verhandlungen rund um das Thema ausgehen werden.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Subscribe to RSS Feed Follow me on Twitter!