Online Casinos und die EU Regulierung

Ein Hin und Her im Glücksspieldschungel – so oder so ähnlich könnte man die gesetzlichen Diskussionen der EU nennen, die das Thema Online Glücksspiele behandeln. Laut EU Gesetz sind alle Mitgliedsstaaten in der Pflicht, die Dienstleistungen anderer EU Staaten anzunehmen und zu erlauben.

Der Europäische Gerichtshof hat hingegen entschieden, dass die Spielsucht von jedem einzelnen Mitgliedsstaat individuell geregelt werden muss. Damit muss auch jeder EU Staat eigene Gesetze zum Online Glücksspiel verabschieden. Die Entscheidung der Legalisierung liegt also bei den einzelnen Mitgliedsstaaten. Die Unterschiede der EU Staaten werden durch diese Entscheidung immer gravierender.

Zahlreiche EU Staaten haben eine hohe Toleranzgrenze, wenn es um Online Gambling geht. Das Online Glücksspiel wird von den Staaten reguliert und bleibt weiterhin erlaubt.

In ganz Europa erfreuen sich Online Casinos großer Beliebtheit. In verschiedenen EU Staaten ist die Anzahl an Online Casinos in der Vergangenheit sogar erheblich angestiegen. Auch immer mehr Online Spieler finden sich, denn es gibt selbst in vielen osteuropäischen Ländern kaum noch einen Haushalt ohne Internetzugang.

Die Regulierung des Online Glücksspiels wird in nahezu allen europäischen Staaten durch Lizenzen gewahrt. Somit bleibt das Online Gambling

in gewissem Rahmen unter Staatskontrolle. Die Lizenzen beinhalten Regeln und Vorraussetzungen, an die sich Anbieter von Online Glücksspielen halten müssen.

Auch die Niederlande zählen zu den EU Staaten, in denen Online Gambling erlaubt ist. Jedoch gibt es hier eine Einschränkung. Niederländische Staatsbürger dürfen ausschließlich in den Online Casinos spielen, die über eine niederländische Lizenz verfügen.

Gerade hier wird der Unterschied zwischen den einzelnen EU Mitgliedsstaaten deutlich. Großbritannien spricht sich grundsätzlich für Online Gambling aus, toleriert dieses und bietet ausländischen Anbietern von Online Casinos an, diese künftig von Großbritannien aus zu betreiben.

Würden diese Anbieter das Angebot annehmen, kann der Staat das Online Glücksspiel noch besser kontrollieren. EU Länder haben enorme Freiheiten, wenn es um die Regelungen zum Online Glücksspiel geht.

Überwiegend wird das Glücksspiel in den EU Staaten erlaubt, sofern es sich um legale Anbieter mit einer Lizenz handelt. Dennoch gibt es keine einheitliche Regelung der EU, die klare Gesetze und Einschränkungen im Bereich Online Gambling vorgibt.

Gerade diese Tatsache führt immer wieder zu Streit zwischen Anbietern und EU Mitgliedsstaaten. Für neue Staaten sollen künftig klarere Gesetze gelten, die das Online Glücksspiel in einen Rechtsrahmen zwingen.

Einige Mitgliedstaaten sprechen sich sogar immer mehr gegen das Online Glücksspiel aus und schafften es, eine Anti- Online- Glücksspiel Gesetzgebung zu entwickeln.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Subscribe to RSS Feed Follow me on Twitter!