Erneuter Raubüberfall – bewaffnete Täter überfielen Spielhalle in Damme

Am Freitag, den 6. August, überfielen zwei bislang unbekannte maskierte Täter die Spielhalle „Magic Casino“ in Damme am Stadtmuseum.

Laut Angaben der Polizei sprachen beide Täter hochdeutsch und betraten die Spielothek gegen 2:35 Uhr in der Nacht mit Schusswaffen und einem Schlagstock, wo sie die 22 Jahre Alte Angestellte aufforderten, ihnen das gesamte Geld aus der Kasse zu übergeben.

Die junge und überaus verängstigte Frau füllte das Geld nach Aufforderung in eine Plastiktüte, welche ihr von den Tätern entgegen gehalten wurde. Gleich danach flüchteten die Täter aus dem Gebäude. Die Richtung, die sie einschlugen, ist ebenfalls unbekannt. Die Polizei äußerte sich bislang nicht zu der Höhe des Diebesguts.

Die Spielhalle am Dammer Stadtmuseum ist mit einer Videokamera ausgestattet, auf der der gesamte Überfall aufgezeichnet wurde. Das Videomaterial befindet sich derzeit noch in Auswertung. Die Polizeiinspektion Cloppenburg Vechta hat ihre Experten auf diese Auswertung angesetzt.

Es ist nicht abzusehen, wie lange die Auswertung noch dauert. Auch Täterbeschreibungen gibt es jedoch bereits. Der mit einem vermeintlichen „Schlagstock“ bewaffnete Täter war schätzungsweise 22 Jahre alt und etwa 1,65m groß. Er war mit einer dunklen Jacke bekleidet, welche Querstreifen auf Brusthöhe hatte.

Zudem trug er ein helles Kapuzenshirt sowie helle Turnschuhe und eine blaue Jeanshose. Das Gesicht kann als auffällig breit beschrieben werden. Dieses verbarg er hinter einem Tuch, um nicht erkannt zu werden. Auch zu seinem Komplizen können einige Angaben gemacht werden. So ist dieser vermutlich Linkshänder, denn er hielt die Schusswaffe in seiner linken Hand.

Der Täter ist ebenfalls etwa 1,65m groß und hatte helle Freizeitschuhe an. Gekleidet war der vermutlich junge Täter mit einer hellen mit einer Kapuze ausgestatteten Tarnjacke, die einige dunkle Tarnflecken aufwies. Des Weiteren trug der Räuber eine „Baggyhose“. Wie sein Komplize vermummte auch der zweite Täter sein Gesicht mit einem Tuch.

Für Hinweise aus der Bevölkerung ist die Polizei dankbar. Alle sachdienlichen Hinweise können der nächstgelegenen Dienststelle mitgeteilt werden.

Zuständig ist ebenfalls die Polizei in Vechta, welche unter folgender Telefonnummer erreichbar ist: 04441-9430. Wer irgendetwas mitbekommen hat, soll sich bitte umgehend an die Polizei wenden. Bleibt abzuwarten, wann es zu einer Überführung der beiden Täter kommt. Glücklicherweise wurde bei dem bewaffneten Raubüberfall niemand verletzt.

Sollte es weitere Hinweise der Polizei geben, werden wir unsere Leser umgehend darüber informieren. Wir halten euch wie gewohnt auf dem Laufenden, um dazu beizutragen, dass die Zahl der Raubüberfälle auf Casinos und Spielhallen künftig eingedämmt werden kann.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Subscribe to RSS Feed Follow me on Twitter!