Drive in Casino mal anders

Dass du jederzeit dein Lieblingscasino besuchen kannst, weißt du ja bereits. Aber war dir auch klar, dass man dort direkt mit dem Auto rein fahren kann? Nicht? Klar, üblich ist diese Form des Casinobesuchs auch eigentlich nicht. Das hätte man dem 19- jährigen Autofahrer allerdings vorher sagen, der es fertigbrachte, ins Travemünder Casino einzufahren und dabei die Panoramascheibe der Spielbank zu zerstören.

Am vergangenen Samstag um 3:43 Uhr morgens hatte die Polizei der Stadt vor, einen Autofahrer zu kontrollieren, der negativ im Straßenverkehr auffiel.

Dieser wollte sich allerdings keiner Kontrolle unterziehen und versuchte, vor den Polizisten zu flüchten. Mit rasanter Geschwindigkeit raste der junge Mann los und verlor auf Höhe des Columbia Hotels plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Gestoppt hat der Wagen erst, nachdem er die Scheibe des Casinos durchdrang. Nun war die Fahrt beendet und der 19- jährige wurde sofort verhaftet.

Die Verfolgungsjagd dauerte nur einige Minuten. Ein Poller, der sich direkt vor dem Casino befindet, wurde von dem Fahrer zwar überrollt, konnte diesen bei einer solchen Geschwindigkeit aber auch nicht stoppen. Die Polizei führte noch vor Ort einen Alkoholtest durch und musste feststellen, dass der junge Mann einen Alkoholpegel von 0,64 Promille hatte.

Wie du sicherlich weißt, ist auch dies bei einem Fahrer in der Probezeit nicht erlaubt. Der Fluchtfahrer blieb glücklicherweise unverletzt und konnte somit direkt aufs Polizeirevier gebracht werden. Allerdings wird der entstandene Sachschaden auf etwa 18.000 Euro geschätzt.

Solltest du jemals auf die Idee kommen, betrunken vor der Polizei zu flüchten, können wir die an dieser Stelle nur davon abraten. Dir dürfte klar sein, dass es in naher Zukunft einen Prozess für den 19- jährigen Fahrer geben wird und dass dieser nicht nur um ein Auto, sondern auch um gut 18.000 Euro ärmer ist.

Von den anderen Bußgeldern und den Prozesskosten mal abgesehen, hat sich diese rasante Fahrt für den jungen Mann nicht gelohnt. Wir halten dich natürlich auf dem neuesten Stand und berichten dir, wie der Prozess ausgeht, der demnächst anstehen wird. Hätte der junge Mann den Alkohol weggelassen und die Spielbank zu Fuß betreten, wäre er jetzt vermutlich um viel Geld reicher, statt um mehrere zehntausend Euro erleichtert.

Dir können wir nur raten, die Travemünder Spielbank ohne Auto zu besuchen und dein Glück bei Roulette, an den Slotmaschinen oder auch beim Poker zu versuchen. Hier verlierst du im schlimmsten Fall nur das, was du dir auch wirklich leisten kannst.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Subscribe to RSS Feed Follow me on Twitter!