Casino Eröffnung unter strengen Voraussetzungen

Düsseldorf benötigt dringend ein Casino. Gerade ausländische Touristen lassen sich von einer ansprechenden Spielbank besonders anziehen und bringen durch ihren Besuch in der Landeshauptstadt von NRW viel Geld ein. Die Hotels sind selbst außerhalb der regelmäßig stattfindenden Messen stets ausgebucht, so dass sich ein http://www.casino-spiele.at/ wirklich lohnen würde.

Die Forderung, ein solches zu errichten, stellte nun das am vergangenen Dienstag vorgestellte Strategiepapier, welches von der IHK erstellt wurde.

Schon jetzt fragen immer häufiger Besucher der Stadt nach einem Spielcasino. Leider müssen diese bisher an die vier bekannten http://www.casinos-ohne-download.com/ verwiesen werden, die Nordrhein- Westfalen zu bieten hat – Aachen, Dortmund- Hohensyburg, Bad Oeynhausen und Duisburg.

Wie den meisten Casinofans bekannt ist, werden zahlreiche und sehr harte Bedingungen an die potentiellen Betreiber einer neuen Spielbank gestellt. Allein das Spielbankgesetz, welches es in NRW gibt, ist dabei eine Hürde. Dieses verankert die Regelung zu der Anzahl der Spielbanken, die in dem Bundesland existieren dürfen.

Demnach sind nur vier http://www.casinos-mit-startguthaben.com/ erlaubt, über welche Nordrhein- Westfalen bereits verfügt. Dies sind nämlich die bereits genannten. All diese Spielbanken verfügen über ausgestellte Konzessionen, welche bis zu zehn Jahre lang ihre Gültigkeit behalten. Es gibt also nur zwei Möglichkeiten, um auch in Düsseldorf eine Spielbank eröffnen zu können. Zum Einen besteht die Hoffnung auf eine Zusage, sobald einer der vier bereits vorhandenen Casinos auf eine Verlängerung der Konzession verzichtet und somit seine Pforten schließt.

Die andere Möglichkeit ist, dass das Spielbankengesetz dahingehend geändert wird, dass es mehr als nur vier Spielcasinos in NRW zulässt. Leider scheint die Aussicht darauf eher schlecht. Ein potentieller Betreiber einer neuen http://www.online-spielbank.info/ hat nun die Chance, einen Antrag zur Erlaubnis einer Spielbank beim Innenministerium einzureichen. Dieses könnte mit diesem Antrag an die Landesregierung herantreten und Düsseldorf als neuen Standort für ein weiteres Spielcasino vorschlagen.

Die Grünen stehen dem IHK- Strategiepapier recht positiv gegenüber. An sich seien viele Ideen und Forderungen, die in diesem niedergeschrieben wurden, ein sehr positiver Ansatz, um Düsseldorf einen weiteren wirtschaftlichen Aufschwung zu verleihen. Da aber die Spielsucht gerade in der Stadt bekämpft werden soll, ist ein Casino wohl kaum das richtige, um weitere Touristen für sich zu gewinnen.

Ein Casino und eine Anti- Spielsucht- Kampagne beißen sich schlichtweg. Dieser Ansicht ist auch die Grünen- Fraktionssprecherin Iris Bellstedt, die sich hingegen sehr für die Kreativwirtschaft in Düsseldorf ausspricht. Schon in den 80er Jahren war der Wunsch nach einer Spielbank in Düsseldorf groß. Erst 2006 hatte sich die FDP für ein solches Casino stark gemacht – bisher wohl erfolglos.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Subscribe to RSS Feed Follow me on Twitter!